Dürfen wir vorstellen: unsere "Kartoffel-Testimonials". 

…. so können iss mich! Kartoffel aussehen.    

…. so können iss mich! Kartoffel aussehen.

 

 

Da viele Leute iss mich! fragen, wie denn genau unsere Lebensmittel aussehen, die wir direkt von den Bio-ProduzentInnen beziehen, haben wir uns gedacht, wir machen einfach mal ein Foto für alle und erklären auch gleich WARUM diese Lebensmittel aussortiert wurden.

Um dabei auch alle Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, möchten wir festhalten, dass wir keine "Reste verkochen" oder "schlechte Lebensmittel irgendwoher holen und verkochen". Nein, wir holen direkt von den Bio-ProduzentInnen die Karotten, Zwiebel, Tomaten und Kartoffel, die nicht mehr "schön" genug für den Handel sind, oder eben nicht den handelsüblichen Normen entsprechen. D.h. sie sind zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein, zu kurz, zu lang oder haben kleine Schäden vom Ernte- oder Sortierprozess (siehe Foto unten).

Dazu vielleicht folgende Erklärung: sobald das Gemüse geerntet wird, kommt es in die Wasch- und Sortieranlagen. Dort wird es gewaschen und zuerst maschinell und meist noch per Hand sortiert. Die dabei aussortierten Gemüse landen auf der Seite und warten dann auf ihre weitere Bestimmung wie unter anderem auch von iss mich! abgeholt zu werden. Wir bringen diese Gemüse dann in unsere Küche und schneiden die Ernteschäden weg und putzen die Kartoffeln oder Karotten liebevoll auch wenn sie natürlich gewachsenen Deformationen haben. Nach dem putzen und schälen, verkochen wir sie dann weiter zu schmackhaften Gerichten, die wir in Weck-Gläser abfüllen und dann per Fahrrad an unsere KundInnen ausliefern.



… so können iss mich! Karotten aussehen.

… so können iss mich! Karotten aussehen.

Comment