Salzzitronen: Die Delikatesse der marokkanischen Küche

Salzzitronen sind in der nordafrikanischen, marokkanischen Küche nicht wegzudenken, eine wahre Delikatesse. Sie stecken voller Aroma und geben den Gerichten eine leichte Note. Eingelegte Zitronen enthalten weniger Säure im Geschmack, weswegen sie gut zum Kochen geeignet sind. Zudem sind sie lange Haltbar und lassen sich wunderbar auf Vorrat vorbereiten. Wir lieben ja die Küche im Einmachglas und verraten euch daher heute wie ihr selber Salzzitronen ansetzen könnt.

Besonders gut passen Salzzitronen zu Gerichten mit Hühnerfleisch, Lamm, Kalb und Fisch, aber auch zu Reis- oder Couscousgerichten. Holt euch so ganz einfach ein Stück Ferne zu euch nach Hause. Auch in der vegetarischen Küche sind sie vielseitig einsetzbar. Wir mögen sie beispielsweise sehr gerne in unserem Marokkanischen Hühnereintopf. Aber auch zu einem Kichererbsensalat passen sie perfekt!

Das brauchst du:

  • 6 Bio-Zitronen
  • 60g grobes Meersalz
  • 10g grobes Meersalz (zum Darüberstreuen)
  • heißes Wasser
  • 1 großes Bügelverschluss-Glas oder Weck-Glas


Und so geht's:

  • Zitronen unter fließendem warmen Wasser gut abwaschen
  • Den Saft von einer Zitrone auspressen
  • Von den übrigen 5 Zitronen jeweils ein Ende abschneiden und dann der Länge nach Vierteln, so dass die Zitronen am anderen Ende noch zusammen halten
  • Die geöffneten Zitronen mit dem Meersalz bestreuen, dann wieder zusammendrücken und ins Glas schichten
  • Das übrige Meersalz (10g) ins Glas streuen
  • Das Glas nun mit abgekochtem, heißen Wasser auffüllen und fest verschließen


Salzzitronen brauchen in etwa 4 Wochen, damit sie ihr Aroma voll entfalten können. Danach können sie einzeln mit einer Gabel herausgenommen werden. Wer es gerne etwas weniger salzig mag, kann sie vorher kurz abwaschen und dann ab in den Topf damit ;)
Die Flüssigkeit die sich im Glas absetzt, passt hervorragend zum Würzen von Saucen und Dips!

Haltbarkeit und Lagerung:
Wichtig ist, die Einmachgläser im Vorfeld gut zu sterilisieren bzw. mit heißem Wasser auszuwaschen. So steht einer langen Haltbarkeit nichts im Weg. Das Salz sorgt für eine gute Konservierung, weil es Wasser bindet, so dass du sie bedenkenlos 1 Jahr lang verwenden kannst. Angebrochene Gläser solltest du sicherheitshalber im Kühlschrank aufbewahren, sie sind dann aber immer noch bis zu 6 Monate haltbar (und vermutlich weit darüber hinaus).

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.